Stracciatella-Kuchen

Der Stracciatella-Kuchen wird mit Paradies Creme gemacht und schmeckt einfach nur lecker. Er ist ein Kühlschrank-Kuchen mit einem Crunchboden (Keksboden) und muss deshalb nicht gebacken sondern nur kalt gestellt werden. Das Stracciatella-Kuchen-Rezept ist auch für Kinder leicht und schnell nachzubacken. Auch ohne die Hilfe von Mama und Papa.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Kühlzeit: ca. 3 Stunden oder über Nacht
Backform: 1 Tortenplatte mit Backpapier belegt und darauf gestellt 1 Springformrand 26 cm Durchmesser eingefettet oder 1 Tortenring 26 cm Durchmesser eingefettet.

Stracciatella-Kuchen

  • 150 g Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz oder Ähnlichem zerkleinern.
  • 50 g dunkle Schokolade zerkleinern
  • 125 g Margarine in einem Topf bei geringer Wärme zerlaufen lassen, die Schokolade darin schmelzen und die zerkleinerten Löffelbiskuits unterrühren.

Gib die Masse in den Springformrand und drücke sie gleichmäßig und flach zu einem Boden hinein. Stelle den Boden ca. 20 Min. im Kühlschrank kalt bis er fest geworden ist.

  • 200 g kalte Schlagsahne und
  • 300 ml kalte Milch in eine hohe Rührschüssel geben
  • 2 Pck. Paradies Creme Stracciatella hinzugeben und wie auf der Packungsanleitung beschrieben zubereiten.
  • 50 g Schokoblättchen

Die Stracciatella-Creme auf den Boden geben, streiche sie glatt und stell den Kuchen ca. 3 Stunden im Kühlschrank kalt.
Löse den Kuchen mit Hilfe eines Tortenhebers vom Backpapier und ziehe das Backpapier unter dem Boden weg, Springformrand mit Hilfe eines in warmem Wasser getauchten Messers lösen und entfernen.

Streue vor dem Servieren die Schokoblättchen über den Stracciatella-Kuchen. Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.