Glutenfreies Backen

Das Backen ist in Deutschland sehr beliebt und Kekse, Kuchen und andere Backwaren sind sehr angesagt. Kaum ein Kind liebt die Leckereien nicht und zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen, Silvester und Weihnachten gehören sie einfach dazu. Sie versprühen eine tolle Atmosphäre und schmecken wirklich jedem.

Im Backofen lässt sich sehr viel Gebäck zubereiten und das Spektrum reicht weit über Vanillekipferl, Marmorkuchen und dem Neujahreszopf hinaus. Hier entdecken sich Hausfrauen und Hausmänner neu und verlieben sich in die Kunst des Backens.

Leider sind das Hobby und der Genuss der Backwaren nicht für jeden gedacht. Viele Menschen leiden unter Zöliakie, haben also Probleme mit dem Verzehr von Gluten. Gluten bildet sich, wenn aus Mehl Backteig wird und ist somit in nahezu allen Backwaren enthalten. Eine solche gesundheitliche Beeinträchtigung kann einem ganz schön den Spaß an Weihnachten und ähnlichen Festen vermiesen, da der Geruch von Zimt und Zucker einem bereits das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt, aber die Backwaren nicht gegessen werden können.

Auch Brote und Brötchen enthalten Gluten, sodass das tägliche Frühstück zum Balanceakt wird und die Auswahl der Nahrung nicht nur voller Enttäuschungen steckt, sondern auch viel Zeit und Geld in Anspruch nimmt.

Die Rettung sind glutenfreie Rezepte

Um diesem Problem Abhilfe zu beschaffen, haben sich Experten dazu berufen gesehen, Backrezepte zu entwickeln, welche völlig glutenfrei sind und die Kekse, Plätzchen und Kuchen auch für Menschen die unter Zöliakie leiden geeignet sind.

Wer kein herkömmliches Mehl verträgt, kann auch glutenfreies Mehl ausweichen und somit weiterhin Backwaren genießen. Auch eine Pizza lässt sich so formen und bringt kulinarische Abwechslung in den Speiseplan. Jedoch ist zu beachten, dass glutenfreies Mehl sich nicht wie normales Mehl verhält.

Gluten ist der Inhaltsstoff, das aus dem Mehl eine schleimige, klebrige Masse macht und somit alles beieinander hält. Gluten ist ein Protein, welches als Kleber in nahezu jedem Backrezept fungiert.
Glutenfreies Mehl nimmt wesentlich mehr Wasser auf und die Mengenangaben normaler Rezepte müssen völlig abgeändert werden. Außerdem werden viele Backwaren nicht so luftig und locker, wenn kein herkömmliches Mehl verwendet werden kann.

Wer jedoch zu Rezepten greift, die für glutenfreies Backen konzipiert wurden, gelingt dennoch ein wohlschmeckender Kuchen, ein knuspriges Plätzchen, oder ein herzhaftes Brot, welches den perfekten Start in einen Tag beschert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.