Schneller Apfelkuchen

Der Apfelkuchen kann etwas Leckeres für zwischendurch, ein Nachtisch während der Woche oder am Sonntag für Gäste zum Kaffee und Kuchen sein. Ich finde der Apfelkuchen ist da ein Allrounder, der immer passt. In jedem Apfelkuchen-Rezept kann man die Äpfel gegen Birnen austauschen und in manchem Backrezepten sogar gegen Kirschen. Jeder, der daran Zweifel hat, sollte es einfach mal versuchen. Dieser Apfelkuchen ist ein Blechkuchen, der sehr schnell und zu dem einfach zu backen ist.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Backofen: 200° C, Umluft 180° C vorgeheizt
Backzeit: 20 Minuten
Backform: 1 Backblech eingefettet.

Schneller Apfelkuchen

Die Zutaten abwiegen und vorbereiten. Bevor du mit dem Backen anfängst den Backofen einschalten.

  • 600 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 300 g kalte Butter oder Margarine
  • 3 Prisen Salz zusammen zu einem glatten Mürbeteig verkneten.

Rolle eine Hälfte auf dem vorbereiteten Backblech aus und lege, falls die Äpfel noch nicht fertig sind, die andere Hälfte in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank.

  • 1,5 kg Äpfel waschen, schälen, in Spalten schneiden und mit
  • 50 g Rosinen auf das Backblech geben.

Den restlichen Mürbeteig in der Größe des Backbleches ausrollen und damit die Äpfel bedecken, Ränder andrücken. Es muss nicht perfekt aussehen.

  • 50 g Butter oder Margarine als Flöckchen auf den Kuchen setzen und mit
  • 50 g Zucker bestreuen.

Schiebe das Backblech auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Backofen und lass den Apfelkuchen ca. 20 Minuten backen bis er goldbraun ist.

Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.